• 3 Positions In Painting
    Dienstag, 03 März 2015

    Boyong Kim, Soo Kyoung Lee und So- Ah Yim

    Die Arbeiten der drei koreanischen Künstlerinnen Boyong Kim, Soo Kyoung Lee und So- Ah Yim haben eines gemeinsam - in allen geht es um die Farbe in ihrer Autonomie. Die Künstlerinnen entdecken, erforschen und ordnen die verschiedenen Harmonien, untersuchen die Wechselwirkungen und schaffen Farbräume, die dem Betrachter unerforschte Universen eröffnen.

    >>   Hammerbrook/Galerie Renate Kammer

    3 Positions In Painting

  • Schwarze Spiegelungen

    Schwarze Spiegelungen

    Die Collagen des Hagener Künstlers Martin Naber bestimmen mit ihren teilweise makaber überspitzten Darstellungen eine düstere, unheilsahnende und beschwörende, sowie von Verfall und Niedergang geprägte Atmosphäre. Die Arbeiten sind aufgeladen mit düsterer aber auch teilweise grotesk augenzwinkernder Symbolik und beinhalten vielfältige Motive aus der menschlichen und tierischen Anatomie, Architektur, Kosmologie, Religion, Philosophie, Psychologie, Sexualität, Geschichte, Zerstörung, Tod und Geburt.

    >>   Eimsbüttel/Polarraum
  • Lost & Found

    Lost & Found

    Im Jahre 1972 fing alles an: auf einer Reise durch die USA wurde der Grundstein gelegt für seine Begeisterung für die Fotografie. Zu Zeiten, in denen man noch einen Film einlegen musste um ein Foto zu machen, hielt Götz Müller seine Eindrücke dieser ersten Reise in unzähligen Bildern fest: Alltagsszenen, Betriebsamkeit einer anderen Welt, lange vor iPhone und Digitalkameras.

    >>   St. Georg/FLO PETERS
  • Oel-Früh Cabinet X: Peter Lynen

    Oel-Früh Cabinet X: Peter Lynen

    In seinem derzeitigen Projekt “Körperpolitik“ arbeitet Peter Lynen an Gipsbüsten. Im Kern sind sie den klassischen ähnlich, in der Umsetzung jedoch, sind sie keine Beethoven-Superstars, sondern flüchtige, groteske Gestalten, die nicht das Einzigartige, vielmehr das Allgemeingültige im Individuellen, suchen.

    >>   Altstadt/Oel-Früh Cabinet / Pane e Tulipani
  • Cannes Outdoor Lions

    Cannes Outdoor Lions

    Outdoor umfasst vor allem Plakatkampagnen, aber auch andere Formen der Werbung, die im Freien stattfinden. Ab dem 30. Januar 2015 zeigt die Ausstellung „Cannes Outdoor Lions“ Werbekampagnen, die 2014 mit den begehrten Löwen-Trophäen ausgezeichnet wurden.

    >>   Altstadt/Museum für Kunst und Gewerbe
  • All Tomorrow’s Past

    All Tomorrow’s Past

    Die Ausstellung „All Tomorrow’s Past“ fragt nach der Konstruktion zukünftiger „Geschichte“ aus aktueller und vergangener Perspektive. In unserer Gesellschaft des digitalen Zeitalters ist die alltägliche Aufmerksamkeit fast ausschließlich auf die Gegenwart gerichtet. Jede Information wird stetig mit Hilfe medialer Kanäle aktualisiert. Was soeben war, hat sich im nächsten Moment überholt, das „Update“ wird zum Paradigma der Zeit.

    >>   Altstadt/Kunsthaus Hamburg
  • Sandokai Paintings 2014-2015

    Sandokai Paintings 2014-2015

    Jon Groom hat sich der ungegenständlichen Malerei verpflichtet und konzentriert sich auf ein reduziertes Farb- und Formvokabular, dessen Wiederholung einen Vergleich zu einer Mandala oder einem Mantra zulässt. Von den klar definierten, geometrischen Farbflächen geht eine kontrollierte Strenge aus, was für den Maler eine wirkungsvolle Möglichkeit darstellt, sich nicht treiben zu lassen, wie er sagt, sondern die Ratio vorzuschalten.

    >>   Altstadt/Galerie Nanna Preußners
  • QUI FAIT QUOI

    QUI FAIT QUOI

    Einladung zur Eröffnung:
    Bernhard Frue / Christina Zurfluh
    QUI FAIT QUOI

    >>   Neustadt/Galerie Mathias Güntner
  • Schwerwiegende Übersetzungsprobleme

    Schwerwiegende Übersetzungsprobleme

    Philip Gaisser
    Eröffnung: 29.1.2015
    Ausstellung: 30.1. - 14.3.2015

    >>   Neustadt/Galerie Conradi
  • Decoding Fear

    Decoding Fear

    James Benning
    Eröffnung: 13.2.2015
    Ausstellung: 12.2. - 10.5.2015

    >>   St. Georg/Kunstverein Hamburg
  • Bilder der Mode

    Bilder der Mode

    Mit einem einzigartigen Überblick demonstriert das Genre Modezeichnung seine Berechtigung als eigenständige Kunstform. Zwar wird Mode seit der Antike abgebildet und seit dem 19. Jahrhundert auch in Zeitschriften und Grafikserien illustriert, doch entstand die Modezeichnung als eigenständiges Format erst mit dem Aufkommen von Modemagazinen wie Vogue, Gazette du Bon Ton oder Harper’s Bazaar.

    >>   Altstadt/Museum für Kunst und Gewerbe
  • ebenda

    ebenda

    Jana Schumacher und Fernando de Brito, beide leben und arbeiten in Hamburg, umkreisen in ihren abstrakten Zeichnungen Phänomene physischer, psychischer und psychosozialer Prozesse. Die offene Struktur der abstrakten Zeichnung nutzend schaffen beide Künstler Resonanzräume für unsere eigenen, subjektiven Erfahrungen, jedoch ohne sich diesen verfügbar zu machen.

    >>   St. Georg/Galerie Heinz · Kramer
  • A blur, a  beautiful blurry  blur

    A blur, a beautiful blurry blur

    from January 29 2015 until March, 14 2015
    opening January 29 2015, 6 pm

    >>   Neustadt/Galerie Karin Guenther
  • A volte tornano...

    A volte tornano...

    Manchmal kommen sie wieder... Im Frühjahr 2015 freut sich die LEVY Galerie nach 10 Jahren wieder eine Werkschau des Künstlers Wainer Vaccari zu präsentieren. Der italienische Maler (geb. 1949 in Modena) stellt in seinem neusten Werkkomplex die sinnliche Wahrnehmung und Abbildbarkeit einer sich in fortwährender Metamorphose befindlichen Wirklichkeit in Frage.

    >>   Eppendorf/LEVY
  • I am About it to Call it a Day

    I am About it to Call it a Day

    2008 reist Bieke Depoorter mit der Transsibirischen Eisenbahn. Sie spricht kein Wort Russisch, hat aber einen Zettel in der Tasche, den ihr ein Freund geschrieben hat. Darauf in russischer Sprache die höfliche Anfrage nach einem Schlafplatz.

    >>   Altstadt/FREELENS Galerie
  • Tattoo

    Tattoo

    Im Winter unsichtbar verborgen, im Sommer öffentlich und stolz zur Schau getragen: Tattoos sind heute allgegenwärtig. Aber Tattoos sind nicht nur ein aktuelles Massenphänomen und kultiges Modeaccessoire. Die Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) richtet den Blick auf das lebendige, innovative und vielfältige Thema Tattoo mit Augenmerk auf künstlerische, handwerkliche und kulturspezifische Fragen.

    >>   Altstadt/Museum für Kunst und Gewerbe
  • Falb Bis Blond

    Falb Bis Blond

    Zum Jahresauftakt zeigt die Evelyn Drewes | Galerie eine Soloausstellung des bereits in internationalen Sammlungen vertretenen Künstler Ekkehard Tischendorf . Gezeigt werden Arbeiten aus unterschiedlichen Schaffensperioden der Jahre 2009-2014.

    >>   Altstadt/Evelyn Drewes Galerie
  • gute aussichten – junge deutsche Fotografie 2014/2015

    gute aussichten – junge deutsche Fotografie 2014/2015

    Laut SPIEGEL ist gute aussichten »Deutschlands renommiertester Wettbewerb für junge Fotografen«, der sich immer mehr zu einer »ständigen Vertretung der jungen Fotografie« entwickelt. Den Kern des Projektes bildet ein jährlich stattfindender Wettbewerb für Abschlussarbeiten aus allen deutschen Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien, die einen Studiengang Fotografie anbieten.

    >>   St. Georg/Deichtorhallen